Klimawoche Programm

Freitag 20. September

10:00 Uhr, Demo, Gemeinsam laut für das Klima!

10:00 Uhr, Fridays for Future Generalstreik, Schlossplatz

Beginn: 10 Uhr

Zwischenkundgebung: Kohlmarkt 12 Uhr

 

18:00 Uhr, DGB, Gewerkschaftshaus, Wilhelmstraße 5

Siegel für Umwelt und Menschenrechte – eine kritische Würdigung

Seit Anfang der 90er Jahre gibt es für Agrarprodukte aus Drittweltstaaten Menschenrechts- und Umweltsiegel, die auf freiwilliger Ebene an Produktionsbetriebe vergeben werden. Doch halten die Siegel, was sie uns, den Kunden, und auch dem Einzelhandel versprechen? Vortrag und Podiumsdiskussion von Uwe Meier.

19:00 Uhr, Gottesdienst anlässlich der Fairen Woche, St. Magni Kirche

Samstag 21. September

9:00-13:00 Uhr, FUN Hondelage e.V., NaturErlebnisZentrum, In den Heistern 5C

Praktische Naturschutzarbeit für den Klimaschutz und die Auswirkungen auf die regionale Artenvielfalt

Nach einer kurzen Einführung der Aktivitäten des FUN geht es an die praktische Arbeit in die Freilandbereiche zur umweltgerechten Kulturlandschaftspflege. Mitzubringen sind festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, wenn vorhanden Arbeitshandschuhe und Eigenverpflegung. Bei Fragen: 0049 1578 7 222 809

10:00-17:00 Uhr, JugendUmweltPark, Kreuzstraße 62

Workshop: ”Zero Waste – Wege zur Müllvermeidung”

Im Workshop schauen wir uns die Bereiche des alltäglichen Lebens an, geben Anregungen zur Vermeidung von Müll und stellen nützliche Dinge selber her. Dafür werden auch Pflanzen genutzt, die bei uns im schönen JugendUmweltPark wachsen. Anmeldung bis 19.09 unter: jugendumweltpark@web.de Ein Projekt der Ökoscouts in Kooperation mit der weniger

12:00 – 15:00 Uhr, Transition Town, Flohmarkt auf dem Schlossplatz

Umsonstflohmarkt

Geld regiert die Welt und nichts ist umsonst?! Auf dem Umsonst-Flohmarkt durchbrechen wir diese Logik. Jeden Tag werden zahllose
Produkte für den Müll produziert. Wir belasten damit nicht nur unsere Infrastrukturen, sondern auch massiv unsere Umwelt. Darauf möchte Transition Town vor einem Braunschweiger Konsumtempel aufmerksam
machen. Jede Person ist willkommen, um vor dem Schloss alte Schätze kostenlos weiterzugeben oder neue Kostbarkeiten zu entdecken.

 10:00 -14:00 Uhr, AWO-Kreisjugendwerk ,Marktplatz Alsterplatz, Elbestraße 21-23, Haltestelle Alsterplatz

“Du bist, was Du is(s)t!”

Über das Klima(Un)bewusstsein von FoodTrends.
Mit einem Aktionsstand vor einem Supermarkt in der Braunschweiger Weststadt möchte das neu gegründete AWO-Kreisjugendwerk Braunschweig auf die Klimabilanz von Food-Trends aufmerksam machen. In welchem Verhältnis stehen hippe urbane Essgewohnheiten zu einem wachsenden Klimabewusstsein? Findet es heraus! Ort und Zeit werden auf der Website bekanntgegeben.

12:00-17:00 Uhr, verschiedene Gruppen, Rund ums Staatstheater Braunschweig

Parking Day

Wie schön es ist, wenn man den Platz, den die Autos mit ihren Straße und Parkplätzen besetzen, mal ganz anders nutzten kann, lässt sich am Parking Day erleben. Er zeigt, dass eine Mobilitätswende ein großer Gewinn für das Zusammenleben und die Lebensqualität in der Stadt sein kann. Freuen Sie sich auf eine straßenfestartige Versammlung, u.A. mit vielen verschiedenen Initiativen. Nehmen Sie heute mal das Fahrrad und schauen Sie es sich selbst an! Alle weiteren Infos auf unserer Website.

15.00-17:00 Uhr, im Raum Ost der Brunsviga, Karlstr.35,  2.Stock, Friedensbündnis und die IPPNWbs

Klima und die planetaren Grenzen

Frieden und Klima gehen Hand in Hand, damit beschäftigt sich der Workshop des Friedenszentrums. Referent ist Dr. med. Helmut Käss, Hausarzt i.R.

11:00-17:00 Uhr, Faire Woche, Kohlmarkt

11:00 Uhr Eröffnung 

11:30 Uhr Grußworte der Stadt und der Veranstalter*innen
12:00 Uhr Livemusik
12:30 Uhr Podiumsdiskussion zu globalen Perspektiven von Menschenrechten und Chancengleichheit. Moderation: Armin Maus, BZ. Teilnehmende: Sabine Dreßler, Referentin für Menschenrechte, Migration und Integration, EKD; Julian Cordes, Referent für Menschenrechte in globalen Lieferketten, VEN; Gunda Opfer, Sprecherin der Koordinationsgruppe „Menschenrechtsverletzungen an Frauen“, Amnesty International; N.N., Vertreter*in Brot für die Welt.
13:15 Uhr Fair-Fashion, Modenschau Teil 1, Moderation: Tanja Mühle
13:45 Uhr Livemusik
14:30 Uhr Podiumsdiskussion zu lokalen Initiativen und Perspektiven von Menschenrechten und Chancengleichheit. Moderation: Armin Maus. Teilnehmende: Refugium, A.I.-Braunschweig, Oikocredit
15:00 Uhr Fair-Fashion, Modenschau Teil 2, Moderation: Tanja Mühle
15:30 Uhr Moderierter Spaziergang über den Markt der Möglichkeiten, Moderation: Tanja Mühle
16:00 Uhr Livemusik
16:30 Uhr Schlussinterview der Veranstalter*innen, Moderation: Tanja Mühle ab
16:40 Uhr Musikalischer Ausklang
17:00 Uhr Veranstaltungsende

Markt der Möglichkeitn auf dem Kohlmarkt mit folgenden Ständen:
1.-3. Drei Essensstände, Haus der Kulturen (vietnamesische, haitianische und kamerunische Küche)
4. Fair in Braunschweig e.V. mit fairem Kaffeeausschank
5. Weltladen
6. Contigo
7. Oikocredit
8. JoJeCo, Fair Fashion
9. Ev. Jugend und Propstei Braunschweig
10. Brot für die Welt, Projekt: Faire Gemeinde
11. DGB: Baustelle Demokratie (Frauenrechte, Novemberrevolution)
12. Gewerkschaftsgrün
13. Interreligiöser Koffer, Abrahams Kinder
14. Amnesty International
15. Naturladen
16. Herzensräuber

Sonntag 22. September

 

11:00-17:00 Uhr, Stadtgarten Bebelhof, Schefflerstraße 34

Apfeltag im Gemeinschaftsgarten Bebelhof

Zusammen mit der mobilen Saftpresse “Most wanted” können eigene mitgebrachte Äpfel gemostet werden.

11:00-17:00 Uhr, Regionale Energie- und Klimaschutzagentur, Frankfurter Straße 226

KlimaImpulsTag

Die reka e.V. läd zum KlimaImpulsTag ein. Mit Fachleuten für Mobilität, Energie, Konsum und Ernährung. Ab 11:00 Uhr: Vortrag zum Klimafreundlich Reisen, ab 15:00 Uhr: Energie- und Klimaschutzfragestunde mit Kurzimpulsen zu Energie, Konsum und Ernährung. Dazu gibt es vegetarisches Mitbringbuffet und Betreuung für Kinder.

13:00 Uhr, Stadtgarten Bebelhof, Schefflerstraße 34

Mundraub-Fahrradtour (max. 2 Stunden)

Wir sammeln Äpfel in der Umgebung, die anschließend gemeinsam gepresst und zu Saft verarbeitet werden.

14:00-19:00 Uhr, Botnik, Beethovenstraße 40

Führung: Offener Studierendengarten Botnik

Ein soziales und ökologisches Projekt zum Thema Permakultur und Nachhaltigkeit, lädt zur Gartenführung ein. Grundlegende Aspekte der Permakultur werden vorgestellt.

 

15:00 Uhr, reka e.V., Frankfurter Straße 226

Solar-Modellbau-Kurs für Kinder

Nach einer kurzen, altersgemäßen Einführung in das Themengebiet „Energie“ mit einem Überblick über Erneuerbare Energien, basteln die Teilnehmer*innen ihr eigenes, kleines Solar-Holzspielzeug. Anmeldung an h.hilmer@r-eka.de Kosten: 13 Euro Materialkosten

16:00 Uhr, Museum für Photographie Braunschweig, Helmstedterstr. 1

Führung durch die Ausstellung „Reiselust und Müßiggang. Von Landschaften, Wegen und Abwegen der Freizeitkultur“

Mit der Entwicklung der Mobilität und mit Blick auf den modernen Fremdenverkehr des 20. Jahrhunderts werden Reisen zunehmend für eine Vielzahl von Menschen möglich. Die puren Bild-Idyllen weichen dabei allerdings den ökologisch kritisch zu betrachtenden Zeichen der Zivilisation. Die Ausstellung zeigt Fotografien des 19. und frühen 20. Jahrhunderts sowie aktuelle Fotografie und lässt die Thematik in individuellen Bildkonzepten anschaulich werden.

17:30 Uhr (Einlass 17:00 Uhr), NABU BS, Ausbildungswerkstatt Braunschweig e.V. ,Salzdahlumer Straße 196, Gebäude 2A

„Wozu Biotopschutz? Bildervortrag mit Beispielen aus Thüringen und Braunschweig bei Kuchen und Heißgetränken“

Welchen Nutzen hat der praktische Biotopschutz? Mit Bildern von Betreuungsflächen des NABU Braunschweig zeigen Mirjam Büttner und Dipl.-Biol. Jonas Ebers die Bedeutung von ehrenamtlicher Tätigkeit für Mensch, Natur und Klima. Anhand von regionalen Beispielen wird dabei deutlich wie praktischer Biotopschutz funktionieren kann. Anmeldung an nabu.braunschweig@t-online.de oder 0531798649 bis Freitag zur Planung der Verköstigung erbeten.

Montag 23. September

15:00 Uhr, Ökoscouts e.V.,Nexus, Frankfurterstraße 253a

Workshop “Industrielle Tierhaltung und die globalen Folgen”

Was hat mein Steak eigentlich mit Regenwaldabholzung zu tun? Wir möchten mit euch diese und weitere spannende Fragen interaktiv behandeln und kritisch diskutieren. Anmeldung unter: oekoscouts@oekoscouts.de

18:00-20:00 Uhr, Protohaus gGmbH, Protohaus Makerspace, Rebenring 31 (Eingang A12)

Gemeinsam Upcycling-Demoschilder gestalten

Gerne mitbringen, falls vorhanden: Ausrangierte große Pappkartons oder Bettlaken, Schere

19:00 Uhr, Attac Braunschweig, in der Brunsviga, Karlstraße 35

“Das gute Leben heute – Was ist möglich in Zeiten der Klimakrise

Themenabend und Diskussion

Wir alle wollen ein gutes oder schönes Leben haben. Aber was heißt das? Ist unser Leben heute „gut“? Müssen wir in der Klimakrise unsere Ansprüche ändern? Mit dem soziologischen Konzept der „Resonanz“ schauen wir kritisch auf Wachstum und Beschleunigung in unserer Gesellschaft – und auf das, was wirklich wichtig ist.

19:30 Uhr, Klimaschutzmanagement der Stadt BS und Transition Town BS, Roter Saal im Schloss, Schlossplatz 1

Film „Zeit für Utopien – Wir machen es anders“

„Nachhaltigkeit steht für Umdenken und Handeln – weg von der Wegwerfgesellschaft und der Profitmaximierung. ZEIT FÜR UTOPIEN zeigt positive Beispiele, wie wir mit Ideen und Gemeinschaftssinn viel erreichen können”

Eintritt: 5,00 € / erm. 4,00 € Kartenreservierung unter: 0531 470 6328

Dienstag 24. September

15:00-22:00, Fliegerhalle, Am Westbahnhof 3

Klettern fürs Klima

Hoch hinaus fürs Klima! Die Fliegerhalle kooperiert mit Fridays for Future Braunschweig und spendet alle Einnahmen dieses Tages. Also schnapp dir deine Freunde, rein in die Kletterschuhe und los gehts! – Klettern fürs Klima.

ab 17:00 Uhr, Greenpeace, Schlossplatz

Quizrunde zum Thema Mobilität

Der Verkehrssektor ist einer der größten CO2-Verursacher und die Emissionen steigen immer weiter an. Hier hast du die Chance, dein Wissen zu testen und zu gucken, ob du den Durchblick hast – trotz Emissionen.

19:00 Uhr, Ökoscouts e.V., Goslarsche Str. 20a

Vortrag: “Kritische Einordnung kapitalismusbejahender Umweltbewegungen

…Warum Bio-Fairtrade-Kaffee nicht die Welt retten wird. Wir werden uns im Rahmen der Veranstaltung damit auseinandersetzen wie Ökologie und Produktionsweise ineinandergreifen und inwiefern ökologische Entscheidungen im Kapitalismus möglich sind.

Mittwoch 25. September

ab 17:00 Uhr, ProVeg e.V., Fußgängerzone Braunschweig

Silent Line und Infostand zum Themenbereich „Klima und Ernährung“

Der Anteil der Ernährung am Klimawandel ist beträchtlich. Die gute Nachricht ist, dass jeder Mensch durch eine Ernährungsumstellung einen wirkungsvollen Einfluss auf die Höhe der Emissionen hat. Mit Hilfe einer „Silent Line“ wollen wir aufklären und Hilfe bei der Umstellung geben. Sei ein Teil der Silent Line oder komm vorbei und informiere dich.

17:30 Uhr, Gewerkschaftshaus, Wilhelmstraße 5

Kommunales-Wohnen – bezahlbar ist die halbe Miete

Je näher wir an unserer Arbeit leben, desto kürzer sind unsere Wege, die wir jeden Tag bewältigen müssen. Daher gehen gerechte und bezahlbare Mieten Hand in Hand mit dem Klimaschutz. Um die bezahlbaren Mieten geht es in dem Vortrag von Anfrej Holm.

In Braunschweig sind die Mieten seit 2012 um 45,3%, in SZ um 11,2 % gestiegen (s. BZ vom 17.09.2019). Viele prekär Beschäftigte ziehen nach SZ und pendeln dann zur Arbeit nach BS. Das verändert die Wohnquartiere  und 2018 nahmen die Pendler*innen nach BS um über 6.000 zu.

Mit Andrej Holm (HU Berlin) und Larisa Tsvetkova (TU Braunschweig) sind zwei ausgewiesene Expert*innen zum Thema Wohnen vor Ort. Andrej Holm forscht seit Jahren zum Thema bezahlbarer Mietraum und ist bundesweit als Gentrifizierungs-Kritiker bekannt. Larisa Tsvetkova betrachtet die Alternativen zu bisherigen Wohnformen und wie zukünftig gutes Wohnen für alle gelingen kann.

18:30 -20:00 Uhr, reka e.V., Frankfurter Str. 226 

Vortrag: wandel.WOHNPARK „community_autark“ – Tiny Houses Siedlung in Braunschweig

Im wandel.WOHNPARK werden bis zu 80 Menschen aus unterschiedlichen Lebensphasen – von Studierenden über Familien mit Kindern, Singles bis hin zu Rentner*innen in sogenannten Tiny Houses (Minihäusern) zusammen wohnen. Das Projekt ist technisch und ökologisch innovativ geplant mit einem hohen Anteil an energetischer Selbstversorgung und damit zukunftsweisend im Bereich Klimaschutz.

18:30 Uhr, Unikino Braunschweig meets Fridays for Future

Special zum Thema Klimaschutz – „Tomorrow, Die Welt ist voller Lösungen“

Veranstaltungsort: SN 19.2 (Der Raum ist im Altgebäude und ab dem Haupteingang am Altgebäude wird es ausgeschildert sein)

Einlass 18:30 Uhr
Beginn 19 Uhr

Preis 2€ (+50ct  mit Semesterpass)

19:00 Uhr, Scientists for Future, Aquarium im kleinen Haus, Magnitorwall 18

Vortrag zum Thema: „Auswirkungen der Abfallwirtschaft auf den Klimawandel – was können wir tun?“

Redner wird voraussichtlich Prof. Fricke sein. Bitte informieren Sie sich vor Veranstaltungsbeginn noch einmal auf unserer Internetseite.

19:00 – 21:00 Uhr, die Falken, SUB, Goslarsche Str. 20A, 38118 Braunschweig

Klima und Tierproduktion

Die Landwirtschaft zählt global wie lokal zu den wichtigen Verursachern des Klimwandels. Umgekehrt verändert der Klimawandel zunehmend die Bedingungen von Landwirtschaft und erzwingt Anpassungsmaßnahmen. Anders als andere Aspekte der modernen klimazerstörenden Produktion ist Landwirtschaft auch nicht einfach verzichtbar oder reduzierbar, denn Essen ist ein Grundbedürfnis und die Nahrungsmittelproduktion wird in den nächsten Jahrzehnten wachsen müssen, um eine zunehmende Weltbevölkerung mit Nahrung zu versorgen. Die Klimarelevanz der Landwirtschaft ist im öffentlichen Bewusstsein inzwischen ein Stück weit angekommen. Weniger gut angekommen – und weniger populär – ist die Einsicht, dass die durch Landwirtschaft verursachten Klimaschäden zu einem großen Teil auf die Tierproduktion zurückgehen. Bequeme Erzählungen von der ökologischen Unbedenklichkeit von Biofleisch und Biomilch oder der romantische Rekurs auf indigene Kulturen verstellen oft den Blick auf die wesentlichen Wirkzusammenhänge. Das Wachstum der Tierproduktionsbranche als „“Veredelungsindustrie““ stellt ein Musterbeispiel für profit- statt bedürfnisgetriebene kapitalistische Produktion dar.

Donnerstag 26. September

15:00 Uhr, Greenpeace, „Seniorenkreis, Begegnungsstätte am Wasserturm“, Hochstraße 13

„Gesellschaft ohne Plastik?“ Vortrag von Greenpeace Braunschweig

Unser Alltag ist geprägt von fossilen Rohstoffen. Wo kommen sie eigentlich her? Warum machen sie Probleme? Und wieso scheinen wir so abhängig von ihnen? Ist eine Gesellschaft ohne Plastik denkbar? Im Rahmen eines einstündigen Vortrags macht sich Dennis Zellmann von Greenpeace Braunschweig auf die Suche nach Antworten zu diesen Fragen.

16:00 – 17:00 Uhr, JugendUmweltPark, Kreuzstraße 62

Rundgang im JugendUmweltPark

Heute könnt Ihr im JugendUmweltPark (JUP) vorbeischauen und Euch während einer fachkundigen Führung den Permakultur-Garten zeigen lassen. Schaut Euch das Lehmhaus, die Gewächshäuser, die Hoch- und Hügelbeete oder die alten und regionalen Gemüsesorten an. Anschließend erhaltet Ihr Infos über Permakultur bzw. der angewandten Permakultur im JUP (Projekt der Ökoscouts).

16:00-19:00 Uhr, Parents for Future Braunschweig, Fußgängerzone

Nachhaltigkeitsparcour für Groß und Klein

Inmitten der hektischen Innenstadt einen Moment verweilen, mit neuen Menschen in Kontakt kommen und auf spielerische Art und Weise spannendes über Nachhaltigkeit erfahren. Weitere Infos und der genaue Ort sind auf der Website zu finden.

16.30-19:00 Uhr, Naturfreundejugend, Naturfreundeheim am Südsee, Schrotweg 112

Schnuppersegeln für Jugendliche und junge Erwachsene

 Nachhaltiger Sport – stadtnah – im Einklang mit der Natur. Wir als Naturfreundejugend Braunschweig bieten dir die einmalige Möglichkeit einen Einblick in unser umfassendes Segelangebot in Braunschweig zu bekommen. Nachhaltiger Sport, der erreichbar und für
 jede*n bezahlbar ist haben wir uns auf die Fahnen geschrieben mit einem besonderen Fokus auf unser Ökosystem, Nachhaltigkeit und soziale Verträglichkeit. Mitzubringen sind: Freischwimmer, Handtuch, Wechselkleidung

17:00 Uhr, Students for Future TU Braunschweig, Grotrian, Zimmerstraße 24c

Gemeinschaftliches Banner malen und Plakate basteln
Inmitten

Um uns auf die Demo am Freitag dem 27.09. angemessen vorzubereiten, werden wir gemeinsam Banner malen und Plakate basteln. Gerne mitbringen, falls vorhanden: Farben, Scheren, alte Stoffe und Pappkartons

18:00 Uhr, NABU BS, DRK Kaufbar, Helmstedter Str. 135

Treffen der AG Biotopschutz des NABU Braunschweig

Die Arbeitsgruppe „Biotopschutz“ des Naturschutzbundes Braunschweig kümmert sich um verschiedene Flächen in und um Braunschweig. Wir mähen Wiesen, schneiden Aufwuchs und Hecken zurück und kümmern uns um Nisthilfen, damit die dort vorkommenden seltenen Tiere und Pflanzen erhalten bleiben. Dabei ist uns auch Gemeinschaftlichkeit und Spaß an der Sache wichtig. Wir wollen die kommenden Einsätze planen, nach neuen Ideen suchen und uns in gemütlicher Atmosphäre austauschen. Auch wer sich außerhalb von Geländeeinsätzen einbringen oder uns einfach erst einmal kennenlernen möchte, ist herzlich willkommen.

18:00 Uhr, Kunstverein Braunschweig, Villa Salve Hospes, Lessingplatz 12

Sonderführung durch den Kunstverein Braunschweig

Im Rahmen der aktuellen Ausstellungen „House of Oblivion“ von Shannon Bool und „Fake Truth“ von Julia Phillips sprechen wir anhand der gezeigten Projekte über Unterbewusstsein, (mediale) Realitäten und ihre Bezüge zur aktuellen Klimadebatte. Dabei soll unsere eigene Klimabilanz nicht verschwiegen werden: Gerne möchten wir mit Ihnen diskutieren, wie ein Ausstellungsbetrieb mit jährlich bis zu acht Ausstellungen nachhaltiger werden kann.

19:00 Uhr, Scientists for Future, Aquarium im kleinen Haus, Magnitorwall 18

Vortrag zum Thema „Folgen des Klimawandels für Süßwasser-Ökosysteme“

Redner wird voraussichtlich Prof. Suhling sein. Bitte informieren Sie sich vor Veranstaltungsbeginn noch einmal auf unserer Internetseite.

19:00 Uhr, “Küche für alle”-Kollektiv, Frankfurter Str. 253b

Gemeinsames veganes Kochen – kostenlos und lecker

Lass dir diesen veganen Schmaus und das gemeinsame Kochen nicht entgehen! Wer möchte, kann den Abend anschließend
gemütlich in der Kneipe ausklingen lassen.

20:00 Uhr, In/Progress BS, Frankfurter Str. 253b

Kneipenabend ”System Change not Climate Change”

Unter dem Motto “System Change not Climate Change” wollen wir mit euch in die Diskussion darüber kommen, wie die aktuelle “Klima- krise” mit den kapitalistischen Produktions- und Eigentumsverhältnissen in unserer Gesellschaft zusammenhängt und welche Praxis aus der Kritik daran erwachsen kann.

Freitag 27. September

12:00 Uhr, Fridays for Future Earth Strike, Start am Schlossplatz

Klimastreik für eine nachhaltige Umwelt- und Klimapolitik

Zwei Klimastreiks in einer Woche? Wir meinen es Ernst! – Du auch? Nachdem am 20.9 das Klimakabinett ihre Maßnahmen vorgestellt, und am 23.9 der UN-Klimagipfel in New York getagt hat, wird es für uns Zeit ein Résumé zu ziehen und die Klimawoche gebührlich zu beenden.

16:00 Uhr, Museum für Photographie Braunschweig, Helmstedterstr. 1

„Reiselust und Müßiggang. Von Landschaften, Wegen und Abwegen der Freizeitkultur“

Mit der Entwicklung der Mobilität und mit Blick auf den modernen Fremdenverkehr des 20. Jahrhunderts werden Reisen zunehmend für eine Vielzahl von Menschen möglich. Die puren Bild-Idyllen weichen dabei allerdings den ökologisch kritisch zu betrachtenden Zeichen der Zivilisation. Die Ausstellung zeigt Fotografien des 19. und frühen 20. Jahrhunderts sowie aktuelle Fotografie und lässt die Thematik in individuellen Bildkonzepten anschaulich werden.

19:00 Uhr, Critical Mass Braunschweig, Startpunkt: Hauptbahnhof BS

Critical Mass durch Braunschweig

“Wir stören nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr”. Diesen Freitag starten wir wieder eine Tour durch Braunschweigs Innenstadt um zu zeigen, dass auch Fahrradfahrer Platz auf der Straße beanspruchen dürfen. Vergiss dein geliebtes Rad nicht!

18.30 Uhr, die Falken, Goslarsche Str. 20A, 38118 Braunschweig

Kritik der Konsumkritik

Tritt heutzutage der seltene Fall ein, dass tatsächlich einmal öffentlich über Kapitalismus gesprochen wird, dann ist der Begriff des „Konsums“ meistens nicht weit. Tatsächlich ist für viele Menschen die heutige Gesellschaft kein Kapitalismus, sondern eine „Konsumgesellschaft“. Aber stimmt das überhaupt?

Wir wollen uns in unserem Vortrag ein wenig genauer mit der Frage beschäftigen, welche Rolle der Konsum eigentlich in unserer Gesellschaft spielt. Dabei werden wir über bestimmte Formen des Reichtums ebenso sprechen wie über die Tatsache, dass die Welt immer mehr zusammen wächst und trotzdem alle immer einsamer werden. Denn darin liegt unserer Meinung nach der Schlüssel, warum so viel über Konsum(ismus) und so wenig über Kapital(ismus) geredet wird. Schließlich wollen wir daran anknüpfend fragen, wohin uns all jene Praktiken bringen können, die am Konsum ansetzen, um diese Gesellschaft zu verändern. Hilft uns ein „bewusster Konsum“ weiter? Müssen wir vielleicht sogar lernen, zu verzichten? Ist der Einkaufszettel tatsächlich ein Wahlschein? Wir wollen euch vorstellen, was wir zu diesen Fragen denken und mit euch diskutieren, was ihr dazu denkt.

https://www.facebook.com/events/2294236624224170/

21:00 Uhr, reka e.V., Frankfurter Str. 226

Klimafreundliche Solidaritäts-Party „Rock The Climate“

Klimawandel, Energiewende, Kriege, flüchtende Menschen, Nazis, Wirtschaftswandel, Wachstumswahnsinn, Ausbeutung, Waffenexport … es gibt zu viele dramatische Aufgabenbereiche, bei denen man durchdreht, wenn man sich damit beschäftigt. Deshalb ist es umso wichtiger auch mal die Erfolge zu zelebrieren. Lasst uns das Ende der Klimawoche feiern, abrocken und tanzen für das Klima, für Frieden, für eine mitmenschliche Gesellschaft – für ein gutes Klima!
21

Bonus: Samstag 28. September

„Plastik in und an der Oker“

BUND Aktionstag „Plastik in und an der Oker“ am 28. September 2019

Braunschweig, Wolfenbüttel, Gifhorn: Der BUND in der Region veranstaltet am Samstag, 28. September 2019 einen gemeinsamen Aktionstag zum Thema „Plastik“ und lädt zu Mitmachaktionen ein. An verschiedenen Standorten gibt es Informationen, Führungen, Müllsammelaktionen, Wasseranalysen und Tipps zum plastikfreien Alltag.

https://braunschweig.bund.net/themen-und-projekte/plastik-aktionstag/