Unsere Forderungen

Unsere Forderungen für die Stadt Braunschweig

Seitdem wir unser Forderungspapier am 3. Mai 2019 an den Oberbürgermeister übergeben haben, haben uns viele Rückmeldungen erreicht, wir haben hinzugelernt und haben 2020 genutzt, um unsere offiziellen Forderungen zu aktualisieren und besser zu präsentieren. Hierzu haben wir eine Kurzversion mit unseren Kernforderungen erstellt. Für die Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze ist ist es besonders wichtig, zumindest diese grundlegenden Ziele weitgehend einzuhalten.
Als Ergänzung erarbeiten wir detaillierte Maßnahmenvorschläge für die Stadt Braunschweig, wie wir diesen Kernforderungen wesentlich näher kommen können.
Anlass ist hierfür das Klimaschutzkonzept 2.0, das die Stadtverwaltung gerade erarbeitet. Wir wollen, dass darin möglichst viele Maßnahmenvorschläge, weitere ehrgeizige Schritte und natürlich unsere Ziele vorkommen. Selbstverständlich müssen wir aber auch schon vor Abschluss des Klimaschutzkonzeptes weitere, wesentliche Maßnahmen auf dem Weg zu einer klimagerechten Stadt Braunschweig im Jahr 2030 ergreifen!


Zum Ende des 1. Schulhalbjahres 2019/20 haben wir nach unserem Kenntnisstand bewertet, wie weit die Stadt im Klimaschutz bis dahin gekommen war. Das schlechte Ergebnis zeigt, dass die Klimaschutzbemühungen – obwohl vorhanden – noch lange nicht ausreichten, um das 1,5-Grad-Ziel einzuhalten:

Forderungen der Fridays for Future Deutschland Bundesebene

Hier gehts zu den Forderungen auf Bundesebene

Klimaschutzziele der Studierendenschaft an die HBK Braunschweig (Vollversammlung am 05.11.19)