TU for Future – Vorlesungsreihe zum Klimawandel

Was ist das?

Ab Mittwoch, dem 30. 10. 2019 findet im Raum SN 19.1 der TU
Braunschweig von 18:30 bis 20 Uhr eine wöchentliche Vortragsreihe zum Thema menschgemachter
Klimawandel statt. Jede Woche werden verschiedene Einflüsse auf den Klimawandel von den
jeweiligen Experten ihres Fachs präsentiert. Die Veranstaltung ist öffentlich und ausnahmslos jeder ist ausdrücklich und herzlich eingeladen! Für Studierende
wird die ständige Teilnahme zudem mit einem Leistungspunkt (1 CP) im Pool-Bereich vergütet.


Timetable (Stand 18.10.)

Beginnen wird die Veranstaltung am Mittwoch, den 30.10. Dort wird nach einem Grußwort von Vizepräsident Prof. Dr. Durner Prof. Dr. Stephan Weber einen Einführungsvortrag zu den „Ursachen, Fakten und Folgen des Klimawandels“ geben. Weber ist Klimatologe am Institut für Geoökologie und beschäftigt sich seit Jahren mit städtischer Luftqualität und Stadtklimatologie.

Larisa Tsvetkova vom Institut für Städtebau und Entwurfsmethodik hält einen Vortrag zum Thema „RESSOURCE STADT – Krise der menschlichen Lebensräume und ihre Alternativen“.

Unsere Lebensräume sind durch spekulative Immobilienentwicklung stark bedroht. Wohnungsnot, Gentrifizierung und Verdrängung sind die bekanntesten Symptome einer globalen Krise. Spekulation braucht Wachstum, und so wird mehr Bauen als Lösung propagiert. Das Bauen soll schnell gehen, und so entstehen Einweghäuser am Standrand und Leerstand in Stadtzentren. Wie lässt sich ein nachhaltiger Umgang mit der begrenzten Ressource Fläche gestalten? Können unsere Städte nicht von globalen Unternehmen, sondern von Menschen vor Ort entwickelt werden? Immovielien – Immobilien von Vielen für Viele – machen es vor.

Am Mittwoch, dem 13.11. 2019 findet im Raum Pockelstraße 4.7 (PK 4.7) der TU
Braunschweig von 18:30 bis 20 Uhr die nächste öffentliche Vorlesung statt.

Morgen findet der nächste Vortrag der TU for Future Vortragsreihe statt. 🤗 Colette Vogeler vom Institut für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse hält einen Vortrag zum Konflik zwischen Tierschutz-, Agrar- und Klimaschutzpolitik. 🐷🌱🌎 Ausnahmsweise findet dieser Vortrag im Raum PK 2.1 bzw mit Videoübertragung in PK 4.7 statt (im Altgebäude der TU Braunschweig, ausgeschildert ab Haupteingang) Dazu sind wieder alle Interessierten herzlich eingeladen 🌻Los geht es um 18:30 Uhr

Die Korallenriffe, eines der artenreichsten und komplexesten Ökosysteme der Erde, werden durch die Klimaerwärmung und Ozeanversauerung bereits in diesem Jahrhundert in ihrer Existenz in Frage gestellt.  Schon bei der heutigen globalen Erwärmung von etwa 1°C erleben wir weltweites Korallenbleichen, eine dramatische Abnahme der Korallenbedeckung und einen Rückgang der Biodiversität. Nach kurzer Darstellung der Zusammenhänge von Klimasystem, Ozeanen und globalen Stoffkreisläufen, wird auf die Auswirkungen der anthropogenen Erderwärmung auf die Korallenriffe eingegangen. Können wir ihren noch Niedergang stoppen? – Diskussion im Anschluss.

Bei weiteren Nachfragen: m.lenger[at]tu-bs.de
Vielen Dank und Grüße, Magnus Lenger für Students for Future TU Braunschweig