Sommercamp Energiewende JETZT!

Sommercamp Energiewende JETZT!

Vielen Dank für die rege Teilnahme am Camp. Zusammen mit der r-eka Braunschweig haben wir so über 20 Hilfskräfte ausbilden können! Momentan überlegen wir, wie und wann wir so eine Aktion wiederholen können und informieren euch auf unseren Social-Media-Kanälen und unserer Webseite, wenn es soweit ist!

Die Teilnehmenden des Sommercamps sitzen auf den Übungsdächern bei den eigens installierten Solaranlagen
Die Teilnehmenden des Sommercamps sitzen auf den Übungsdächern bei den eigens installierten Solaranlagen

„Die Politik hat die Klimakrise und jetzt die Energiewende verpennt. Wenn sie nicht handeln, müssen wir das eben selbst tun!“

Emilie, FFF-Aktivistin

Energiewende selber machen? Aber klar! 01.08.-12.08.2022 in Braunschweig/Wolfenbüttel. Sommercamp und Ausbildung zur Photovoltaikhilfskraft. Eine Kooperation von Fridays for Future und r-eka

Du willst etwas an unserer Abhängigkeit von Kohle und Gas ändern und würdest dafür auch selbst mit anpacken? Dann ist unserer Sommercamp genau das Richtige für dich!

Schon lange beobachten wir, dass wir viel mehr Solarenergie produzieren könnten, wenn wir nicht so einen eklatanten Fachkräftemangel hätten. Daran wollen wir etwas ändern und deshalb junge Menschen zu Hilfskräften für die Montage von Solaranlagen ausbilden!

Deine Zukunft: Geld verdienen, Klima retten, Putin ärgern!

Wenn du unsere zwei wöchige Ausbildung durchlaufen hast, kannst du direkt als Hilfsarbeiter*In starten, z.B. mit einem Ferienjob. Wir haben für dich eine ganze Reihe an Vortragenden aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik organisiert, wodurch du gleich mal ein paar Kontakte knüpfen und dich über passende Ausbildungen und Studiengänge informieren kannst!

Du sicherst dir dabei nicht nur deine Zukunft, sondern die Zukunft aller, indem du hilfst, unsere Abhängigkeit von fossilen Energieträgern wie Kohle und Gas zu verringern. Das verringert den Ausstoß von CO2 und trägt deshalb dazu bei, die Klimaerwärmung zu begrenzen.

Durch den schrecklichen Ukraine-Krieg und der Blindheit unserer Politik sind wir in eine starke Abhängigkeit geraten. Putin droht uns im Winter frieren zu lassen, wenn wir nicht seinen Überfall auf die Ukraine mit unseren Gaskäufen finanzieren. Der Ausbau der Solarenergie trägt dazu bei, dass wir von keinem Diktator mehr mit Gas erpressbar sind, da dies die Basis dafür ist, zukünfitg z.B. mit Wärmepumpen heizen zu können.

Wann und Wo?

📅 01.08 – 12.08.2022
📍Hötzum bei Wolfenbüttel

Anmeldung zum Camp

Du kannst dein Ticket für das Sommercamp direkt in unserem Webshop kaufen. Wenn Du selbst nicht teilnehmen möchtest, dann ist es auch möglich in unserem Shop für das Projekt zu spenden.

Preis für Unternehmen

1.500,- € (statt 2.500,- €)

Privatpersonen/ Schüler*innen/ Studierende

60,- € (gesponsert von Fridays for Future)

Solipreis

Alles in Allem würde das Camp 90.000,- € für 50 Teilnehmende kosten. Wir reduzieren die Kosten durch ehrenamtliche Arbeit, aber für das Material und die Verpflegung brauchen wir Geld. Da wir das Camp zum ersten Mal durchführen und das Thema so wichtig ist, wollen wir die Teilnahmegebühr so niedrig wie möglich halten, also finanzielle Hindernisse abbauen. Dafür sammeln wir Spenden und beantragen Förderungen. Unterstütze uns deshalb gerne auch, indem Du, statt des normalen Preises, einen freiwillig höheren Solipreis nach eigenem Ermessen zahlst, wenn du kannst!

Ermäßigtes Ticket

Alle sollen mitmachen können! Solltest Du die Kosten nicht aufbringen können, zahle den Betrag, den Du zahlen kannst, z.B. wenn du nur mit Hartz 4 leben musst oder in einer Notlage lebst.

Umsatzsteuer wird nicht ausgewiesen.

So läuft es ab

Die Veranstaltung ist als Camp ausgelegt. Geplant ist, dass alle Teilnehmenden vor Ort zelten können. Wir kümmern uns auch darum, dass Sanitäreinrichtungen zur Verfügung stehen und auch für Verpflegung gesorgt ist.

Der genaue Veranstaltungsort ist von der Zahl der Teilnehmenden abhängig und wird rechtzeitig bekannt gegeben. Prüfe hierfür regelmäßig deine Mails.

Für die Teilnahme brauchst Du keine besonderen Vorkenntnisse, solltest aber Spaß und Geschick für handwerkliche Arbeiten mitbringen. Wenn Du später PV-Anlagen bauen willst, solltest Du auch keine Höhenangst haben und körperlich belastbar sein.

Mitzubringen ist eine feste Arbeitskleidung mit festen Schuhen und Arbeitshandschuhen.

In diesem Lehrgang beschäftigen wir uns mit der DC-Seite (Gleichstrom-Seite) der Solar-Anlagen. Darüber hinaus wird es aber auch Erfahrungsberichte, Themenexkurse in andere Bereiche der Energiewende und Diskussionen zur aktuellen Politik geben. 

Die praktische Ausbildung

In der ersten Woche lernst Du, wie man anhand einer vorhandenen Planung die PV-Module auf dem Dach befestigt, sie elektrisch verschaltet und am Wechselrichter anschließt. Zudem erlernst Du ein elektrisches Grundwissen und das Wissen über die Sicherheit auf der Baustelle und im Umgang mit elektrischem Werkzeug.
Zuerst werden wir gemeinsam ein Musterdach aufbauen, an dem wir ebenerdig üben können. Du wirst  lernen, wie und wo Dachhaken gesetzt werden und wie Dachziegel mit einem Winkelschleifer (Flex) bearbeitet werden müssen, damit sie nicht durch den Dachhaken beschädigt werden und die Dachdichtheit zuverlässig erhalten bleibt. Danach montierst Du das Montagegestell und darauf die PV-Module (PV-Generator), die dabei elektrisch verschaltet werden. Du lernst, was für die Dachdurchführung der Kabel zu beachten ist und zum Schluss wirst Du noch den Wechselrichter setzen und an den Generator-Strang anschließen.
Den sogenannten Netzanschluss auf der Wechselstrom-Seite muss ein zugelassener Elektro-Installateur ausführen – das ist nicht Teil dieses Sommercamps!

In der zweiten Woche vertiefen wir Deine handwerklichen Fähigkeiten und Du wirst auf einer Baustelle live erleben, wie wichtig Teamarbeit ist. 

Nach bestandener Prüfung erhältst Du ein Zertifikat als „Elektrotechnisch unterwiesene Person“ (EuP) und kannst Dich damit bei PV-Installationsbetrieben bewerben oder Selbstbauern zur Hand gehen, als Vollzeit- oder Nebenjob. Außerdem macht sich das Zertifikat super in deinen Bewerbungsunterlagen!

Bei Fragen melde dich einfach per E-Mail bei unseren Kooperationspartnern unter kontakt (at) r-eka.de

4 Antworten auf „Sommercamp Energiewende JETZT!“

  1. Hi Fridays,
    leider kann ich am Sommercamp PV-Hilfskraft nicht teilnehmen, weils zeitlich nicht passt. Wie kann ich erfahren, wann es solch ein Angebot noch mal gibt?

    Viele Grüße
    Hedwig

    1. Hallo Hedwig!
      Wenn wir das Camp neu auflegen, werden wir natürlich auf unserer Webseite, unseren Demos und natürlich unseren Social Media-Kanälen (insbesondere Instagram) darüber informieren! Da wir das in Zusammenarbeit mit der reka umgesetzt haben, lohnt sich für Dich vielleicht auch deren Newsletter 🙂

      https://www.r-eka.de/mitmachen/newsletter-abonnieren/

      Klimafreundliche Grüße
      Alex von FFF Braunschweig

  2. Hallo fff-bs,
    ich finde es eine richtig gute Idee, da es aktuell sehr schwierig ist, Handwerker für PV zu finden und seit 31.7.22 neue PV nach EEG 2023 in Betrieb genommen werden können = Noch mehr Nachfrage.

    Kommt Euer Workshop denn zu Stande, wieviel Interessierte haben sich angemeldet?

    Sonnige Grüße, Michael

  3. Heute habe ich in der Zeitung von dem Workshop gelesen. Das ist natürlich leider zu spät. Gerne möchte ich mich bei der nächsten Gelegenheit zu Photovoltaikhilfskraft ausbilden lassen. Ich habe gehört, im Herbst gibt es den nächsten Kurs?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.