Nachhaltige Kosmetikprodukte selber machen

Inhalt:

  • Peeling
  • Masken
  • Badebomben
  • Lippenbalsam
  • Deocreme
  • Nachhaltige Kosmetikprodukte zum Kaufen

Zitronen-Zucker Peeling (Sugar Scrub)

Dieses Allrounder-Peeling aus Zucker und Olivenöl kannst du ganz einfach ohne viel Aufwand zu
Hause sorgt für eine geschmeidige und mit Feuchtigkeit versorgte Haut. Du kannst es einfach
nachmachen und sowohl für deinen ganzen Körper als auch bei rauen Händen benutzen

Du brauchst:

  • Zucker
  • 4 EL Olivenöl (alternativ anderes Öl)
  • Zitronensaft
  • ein Einmachglas oder Behälter zum Aufbewahren

Wie gehts?

Einfach alle “Zutaten” zusammenmischen. Schon fertig 🙂

Tipp: Welcher Zucker ist der richtige…?

Rohrzucker: hat eine grobe Körnung, deshalb auch einen hohen Peel-Effekt. Für empfindliche Haut,
besonders im Gesicht eignet er sich aber nicht!

Brauner Zucker: eignet sich unter anderem Aufgrund seines hohen Feuchtigkeitsgehalt für
empfindlich Stellen und das Gesicht.

Weißer Zucker: größere Peel-Wirkung als brauner Zucker, pflegt aber nicht so sehr.
(Quelle zum Tipp: https://www.nachhaltigleben.ch/diy/zuckerpeeling-selber-machen-4348)

Masken

Ganz klassisch und perfekt für einen spontanen Wellness Abend sind Gesichtsmasken! (Und nein,
wir meinen keine Mundschutze ;D) Dafür haben wir euch 3 kleine und schnelle Rezepte
vorbereitet.

Gegen Poren

  • 2 EL Quark
  • 1 TL Zitronensaft
  • evtl. 2 Gurkenscheiben für die Augen

Einwirkzeit: 15 Min

Gegen müdes Aussehen

  • 5 EL Kaffeesatz
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Olivenöl

Einwirkzeit: 30 Min; aufpassen, dass nichts in die Augen läuft

Gegen Pickel

  • 2 EL Heilerde
  • Warmes Wasser (bis ein dicker Brei entsteht)

Einwirkzeit: Bis die Maske vollständig getrocknet ist

Badebomben

Egal ob als Geschenk verpackt, bunt und verrückt mit Liebe gemacht oder einfach nur klassisch
zum Entspannen nach einem anstrengenden Tag. Unsere Anleitung für selbstgemachte
Badebomben lässt viel Platz für Kreativität und Spaß beim Basteln und garantiert dir einen
blubbernden Entspannungsabend. 🙂

Du brauchst:

  • 250 g Natron (Kaiser-Natron)
  • 125 g Zitronensäure (Pulver
  • 100 g Speisestärke
  • 60 g Kokosöl (alternativ ca. 30 ml eines flüssigen Öls, z.B. Olivenöl)
  • Lebensmittelfarbe
  • evtl. unkomplizierte Ausstechformen oder runde Badekugelformen
  • evtl. Ätherische Öle
  • evtl. Lavendel oder andere getrocknete Kräuter/Blüten

Wie gehts?

  1. Natron, Speisestärke, Kokosöl und einige Tropfen des Ätherischen Öls gut durchmischen,
    dann die Zitronensäure dazugeben und alles erneut gut durchkneten bis die Mischung sich
    wie trockener Sand anfühlt. (Bei Bedarf jeweils noch Stärke oder Öl hinzugeben)
  2. Die Masse je nachdem ob oder wie viele Farben du möchtest portionieren und einfärben.
    -> bei Flüssigen Farben nicht zu viel verwenden und schnell unterrühren, weil sonst die
    Reaktion mit dem Natron schon vorzeitig entstehen kann.
  3. Jetzt je nach Wunsch noch einige Lavendelblätter hinzugeben und gut durchmischen
  4. Die verschiedene Massen entweder in Badekugel- oder Ausstechformen drücken oder mit
    den Händen formen. Durch vorsichtiges Verwenden von den verschiedenen Farben können
    hierbei schöne und kreative Muster entstehen, die jede Kugel einzigartig machen!
  5. Die Kugeln sollten mindestens 3 Tage aushärten.

(Quelle: https://www.smarticular.net/badebomben-selber-machen-zitronensaeure-natronhausmittel/)

Lippenbalsam

Du brauchst:

  • 10g ungebleichtes Bienenwachs (Vegane Alternative: Kakaobutter)
  • 10g Kokosöl
  • 10g Sheabutter
  • Kleine Döschen oder andere Behälter zum Aufbewahren
  • evlt. Stücken von einem Lippenstift
  • evtl. 2-3 Tropfen Ätherisches Öl

Wie gehts?

  1. Wasser in einem Topf erhitzen
  2. Alle Zutaten in einem Wasserbad (einem Glas oder Dose) unter ständigem Rühren
    schmelzen
  3. Wenn eine Flüssige Masse entstanden ist, kannst du diese in deine Behälter füllen
  4. Dies zum Aushärten in den Kühlschrank stellen.

Tipp

Mit Hilfe von Lippenstift-Stückchen lässt sich der Balm in einer leichten Farbe färben und ätherische
Öle können einen schönen und individuellen Duft hinein zaubern

Deocreme

Du brauchst:

  • 4 EL Kokosöl
  • 4 EL Natron (Kaiser-Natron)
  • 4 EL Speisestärke
  • Ätherische Öle

Wie gehts?

  1. Kokosöl schmelzen
  2. Natron und Speisestärke mischen
  3. Kokosöl unterrühren bis eine homogene Masse entsteht
  4. Einige Tropfen eines Ätherischen Öls hinzugeben
  5. In eine Dose umfüllen

Tipp

Wenn du ganz festes Deo möchtest, kannst du es in z.B Eiswürfelformen füllen und in dem
Kühlschrank lagern. Das hat auch den Vorteil einer zusätzlichen Erfrischung beim benutzen.

Nachhaltige Kosmetikprodukte kaufen

Natürlich fordern diese Anleitungen etwas Zeit. Deshalb haben wir hier noch ein paar kleine
nachhaltige Alternativen, die es ganz einfach in der Drogerie zu kaufen gibt und die keinen (oder
nur geringen) Zeitaufwand benötigen 🙂

Zum Duschen:

Haarseife

Funktioniert genauso wie Shampoo nur in fest. In den Händen aufschäumen, in den Haaren
verreiben und ausspülen. Die Verpackung besteht aus sehr viel weniger Plastik als
Shampooflaschen und außerdem hält die Seife sich deutlich länger, ist also auf lange Sicht auch
kostengünstiger.
Manchmal braucht man nach der Verwendung eine “Saure Rinse” (2 EL Apfelessig auf 1 L Wasser
mischen) um die Haare zu durchspülen. Den Essig riecht man danach gar nicht mehr und dafür
fühlen sich die Haare viel voluminöser an.

Festes Shampoo

Funktioniert eigentlich genauso, wie die Haarseife, hat allerdings den Vorteil, dass man keine
Saure Rinse braucht.

Feste Duschseife

Genau wie Duschgel, nur eben in fest.

Zum Zähneputzen

Bambus-/Holzzahnbürste

Viele Leute denken, dass diese doch schon bekannte Alternative zu Zahnbürsten nicht so gut sei
wie „Standard-Zahnbürsten“. Doch ganz im Gegenteil: Sie erfüllen ihren Zweck mindestens
genauso gut und verbrauchen viel weniger Plastik!

Zahnpasta-Tabletten

Auch bei dieser Alternative sind sich viele Leute unsicher. Wirksam sind die Tabletten auf jeden
Fall, sie schäumen in den meisten Fällen nur nicht so sehr. Da muss jede*r selbst entscheiden,
inwiefern das gefällt.

Naturkosmetik

Naturkosmetik gibt es zahlreich in der Drogerie. Sie sind die vegane und tierversuchsfreie
Alternative für alle Kosmetikliebhaber*innen.

Weitere Ideen

https://www.schwatzkatz.com
https://www.waschbaer.de/shop/
https://www.smarticular.net/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.